|

Archive for the ‘Open-Peer-Review’ Category

Andreas Weiß: ASEAN

  Raumvorstellungen prägen das politische Handeln spätestens seit dem Zeitpunkt, seit die Grenze als territoriale Markierung eines Staatswesens eingeführt wurde. Als Handlungskategorie für (Außen-)Politik nahmen Grenzen eine Leitfunktion ein, nachdem sich die Menschen mit Hilfe von Karten und Globen eine neue, den zwar existierenden, aber immer nur imaginierten Raum umfassende Vorstellung von der Welt machten. […]

Posted in Open-Peer-Review | 19 Comments »

Silvia Berger Ziauddin: Atombunker

  Der Atombunker, Schutzraum oder fallout shelter ist einer der wohl prägendsten Räume des nuklearen Zeitalters.[1] Gleichwohl hat ihn die Geschichtswissenschaft bisher eher stiefmütterlich behandelt. Im deutschsprachigen Raum wurde er noch kaum als eigenständiges Untersuchungsobjekt entdeckt.[2] In den inzwischen zahlreichen Arbeiten zu den U.S.-amerikanischen Zivilschutzprogrammen wird der fallout shelter zwar regelmäßig thematisiert, rückt aber vorwiegend […]

Posted in Open-Peer-Review | 15 Comments »

Jürgen Dinkel: Die Blockfreien/Bündnisfreien

In der Nacht auf den 13. August 1961 begann die Regierung der DDR mit dem Bau von zusätzlichen Grenzsicherungsanlagen. Die Berliner Mauer gilt seitdem als Manifestation des „Eisernen Vorhangs“ und als Symbol für die Zweiteilung der Welt, in ein demokratisch-kapitalistisches und ein kommunistisches Lager während des Ost-West-Konfliktes. Die Ursprünge des Konfliktes reichten zeitlich freilich weiter […]

Posted in Open-Peer-Review | 28 Comments »

David Kuchenbuch: Die Eine Welt

Eine der bemerkenswertesten semantischen Spuren des Kalten Kriegs in unserem Wortgebrauch ist die „Dritte Welt“. Obwohl der Sinn dieser Kategorie spätestens seit den 1980er Jahren in Zweifel gezogen wird,[1] ist der Begriff nie aus dem Alltagsvokabular verschwunden. Das liegt sicher daran, dass sein Bedeutungshof sich verschoben hat. Anfangs sollte die Dritte Welt eine jener Leerstellen […]

Posted in Open-Peer-Review | 33 Comments »

Sophia Dafinger: Experten für den Luftkrieg

„Luftkriegsexperten“ im „Kalten Krieg“ Mit dem Anspruch, eine „neue“ Geschichte des „Kalten Krieges“ zu schreiben, geht oft der Versuch einher, seine „alte“, vornehmlich aus Militär- und Politikgeschichte bestehende, nun demonstrativ auszuklammern – oder zumindest als bekannt vorauszusetzen und ihre Gegenstände hinter sich zu lassen. Von Generälen und ihren Kriegen, so scheint es, ist zu Zeiten […]

Posted in Open-Peer-Review | 21 Comments »

Astrid Bötticher: Extremismus

Der Extremismusbegriff gehört bereits seit Jahrzehnten auf die Hitliste der umstrittensten Wörter Deutschlands. Nicht nur über den Inhalt des Begriffes wird gestritten, sondern gerade auch seine Auswirkungen – u.a. gesellschaftlicher Ausschluss – machen den Begriff brisant und zu einem Dauerthema der wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Auseinandersetzung. Seine zeithistorische Bedeutung lässt wichtige Rückschlüsse auf gesellschaftliche Entwicklungen zu: […]

Posted in Open-Peer-Review | 48 Comments »

Annette Vowinckel: Der Flughafen

Das Ende des Zweiten Weltkriegs brachte Deutschland vorübergehend auch ein Ende der Luftfahrt. Alle Unternehmen, die sich auf diesem Gebiet betätigt hatten, wurden geschlossen. In der sowjetischen Besatzungszone wurden Betriebe wie die Henschel-Flugzeugwerke demontiert und in die Sowjetunion gebracht. Da das Potsdamer Abkommen den Betrieb deutscher Fluggesellschaften in der ehemaligen Hauptstadt untersagte, wurden die Berliner […]

Posted in Open-Peer-Review | 11 Comments »

Emmanuel Droit: Geheimdienste

Zur verflochtenen Parallelgeschichte des Terrorismus Auf den ersten Blick lässt sich die Herausforderung des Terrorismus[1] in den 1970er- und 1980er-Jahren als eine rein westeuropäische bzw. auf den liberalen Westen der Zeit des Kalten Krieges beschränkte Angelegenheit sehen, mit mehreren links- und rechtsextremistischen Terroranschlägen u.a. in Italien, der Bundesrepublik, den USA, in Spanien, Frankreich oder in […]

Posted in Open-Peer-Review | 33 Comments »

Heike Wieters: Humanitäre NGOs

 „The past is a foreign country. They do things differently there.“[1] Dieser Essay[2] widmet sich der Rolle amerikanischer humanitärer NGOs als „Go-Betweens“ oder Wandler zwischen den von der Realität des Kalten Krieges geprägten Welten. Insbesondere werden Rolle und Funktion der humanitären NGO Cooperative for American Relief Everywhere (CARE) in Ägypten im Kontext der Suezkrise […]

Posted in Open-Peer-Review | 14 Comments »

Jan Hansen: Ideologien, Ende der

Der Journalist Peter Bender veröffentlichte 1981 ein Buch, in dem er behauptete, dass das „ideologische Zeitalter“ an sein Ende gekommen sei. Die weltanschaulichen Ideologien des Kalten Krieges hätten sich erschöpft. Aus feindlichen Glaubensbekenntnissen sei Pragmatismus geworden. Nicht einmal in Moskau oder in Washington strukturiere die Aussicht auf eine kommunistische Weltrevolution oder auf den globalen Siegeszug […]

Posted in Open-Peer-Review | 26 Comments »

Source: https://opr.degruyter.com/den-kalten-krieg-vermessen/category/open-peer-review/